Em Pom Pi, Essen

Eigenproduktion
Theaterlabor am Schauspiel Essen
Samstag, 01. Juni 2013, 15:30 Uhr

Auf der einen Seite: Zwei junge Menschen. Auf der anderen: Ein Mensch mittleren Alters. Zwei Kinder, ein Erwachsener. Zwei Mädchen, ein Junge. Zwei Freundinnen und einer ohne Freund, weil er neu in der Stadt ist und eine andere Sprache spricht.

Wir erzählen also eine Geschichte über eine bestehende Freundschaft, die niemals auseinander gehen wird. Eine Geschichte über eine entstehende Freundschaft, die niemals einen Abschied braucht. Und eine Geschichte über die ganz normale Angst vor dem Fremden in uns, die sich aber wieder einmal als überflüssig herausstellt.

PS: Außerdem klauen wir Stofftiere.


Es spielen

Carla Stein, Patricia Koscevic, Pedram Dastyari

Leitung
Frank Röpke, Katharina Feuerhake

Dauer
60 Minuten